advertorial logo

Neue Gadgets und bewährte Klassiker

Über diese Werbegeschenke freuen sich die Kunden besonders. Werbeartikel eignen sich als besonders effiziente Werbeträger. Richtig eingesetzt können sie einen nachhaltigen Effekt erzielen und Unternehmen neue Kunden bescheren. Welche Werbegeschenke sind besonders gut geeignet?

Unternehmen sind stets auf der Suche nach Möglichkeiten, um neue Kunden anzuwerben. Eine einfache und kostengünstige Variante, sich ins Gedächtnis der Kunden zu rufen, sind Werbegeschenke. Die Auswahl ist fast grenzenlos. Bei www.kleine-jockers.de zum Beispiel - einem Fachhändler für kreative Werbegeschenke - gibt es allein über 55.000 Artikel zur Auswahl.

Aber was macht überhaupt ein gutes Werbegeschenk aus? Der Empfänger muss einen direkten Nutzen daraus ziehen. Es ergibt beispielsweise wenig Sinn, Nichtrauchern Feuerzeuge zu schenken. Idealerweise handelt es sich bei dem Giveaway um einen Gegenstand mit dauerhaftem Nutzen. Zudem darf die Qualität nicht außer Acht gelassen werden. Zerfällt ein Geschenk nach kurzem Gebrauch in seine Einzelteile, stärkt dies nicht gerade das Vertrauen der Zielperson. Idealerweise gelingt es mit dem Produkt auch, eine emotionale Verbindung zwischen Unternehmen und Konsument herzustellen.

1. Elektroartikel

Im digitalen Zeitalter bietet es sich an, sich mehr und mehr auf die Bedürfnisse der Kunden einzustellen. Deshalb liegen Elektroartikel  im Trend - seien es Handyladegeräte oder USB-Sticks. Besonders beliebt sind Powerbanks. Dabei handelt es sich um eine Art Reservekanister für die Akkus von Smartphone, Tablet und Co. Gerade auf langen Reisen, wenn nicht immer eine Steckdose in der Nähe ist, kann sich eine Powerbank als äußerst nützlich erweisen.

2. Bürobedarf

Bürobedarf ist der Klassiker unter den Werbegeschenken - und mal ehrlich: Man kann gerade im Büroalltag nie genug Kugelschreiber zu Hand haben. Allerdings muss die Qualität stimmen: Geht nach kurzem Gebrauch die Tinte aus oder treten rasch erste Verschleißerscheinungen ein, kann sich dies auch negativ auf den Werbenden auswirken. Wenig falsch machen kann man mit Kalendern - auch hier ist ein dauerhafter Nutzen zu erzielen.

3. Regenschirme

Regenschirme sind in den meisten Regionen kein Gegenstand, der täglich im Gebrauch ist, aber der Langzeitnutzen ist kaum zu übertreffen. Ein Regenschirm bietet eine große Werbefläche und schützt den Nutzer vor Wind und Wetter und schafft dankbare Kunden. Damit bleibt auch das Unternehmen als Retter in der Not in guter Erinnerung.

4. Handyhüllen

Das Smartphone ist für fast jeden inzwischen ein ständiger Begleiter, zudem meistens nicht ganz billig. Deshalb liegt es immer im Interesse der Besitzer, dass das Handy entsprechend geschützt ist. Dies gelingt durch Handyhüllen - natürlich mit auf der Rückseite aufgedruckter Werbung. Eine Win-win-Situation mit langem Nutzen für Werbeschaffende und Kunden.

5. Süßigkeiten

Liebe geht durch den Magen - und Leckereien sind auch auf Messen und Events allgegenwärtig. Mit Bonbons, Gummibärchen, und Co. kann man Groß und Klein eine Freude machen. Hierbei ergibt sich jedoch ein kniffliger Spagat. Auf der einen Seite wird früh ein emotionaler Effekt erzielt, der auf lange Sicht aber nur selten anhält. Klar, ein Bonbon ist schnell verputzt, wird anschließend aber ebenso schnell vergessen. Deshalb eignen sich beispielsweise Pfefferminzdosen besonders. Sie bieten viel Platz für Kontaktdaten und Informationen zum Unternehmen, werden in der Regel nicht auf einen Schlag konsumiert und haben einen positiven Nebeneffekt: frischen Atem.

6. Modeaccessoires

Wenig falsch machen kann man auch mit Modeaccessoires. Während bei Männern Rucksäcke, Caps und T-Shirts mit Werbeaufdrucken hoch im Kurs stehen, bevorzugen Frauen eher Taschen. Auch bei T-Shirts gilt: Davon kann man selten genug haben.
Wer vorhat, Kunden und Interessenten mit Werbegeschenken zu überzeugen, sollte einfach auf www.kleine-jockers.de vorbeischauen und sich vom reichhaltigen Angebot inspirieren lassen.
Neue Gadgets und bewährte Klassiker
Werbegeschenke mit Logo bedrucken
Datum: Donnerstag, 4. Mai 2017 14:18:11
Artikel: Drucken
Weiterleiten:
verantwortlich i.s.d. TMG
RheinMainMedia

Frau Christina Kunert
Frankenallee 71-81
60327 Frankfurt
Deutschland

USt-IdNr.: DE 188 708 287
Steuernummer:

T: 0049-69-75014000