advertorial logo

MDM Group AG: Erfahrungen belegen, wie Anleger profitieren

Erstaunlich viele Anleger haben sich damit abgefunden, dass sie insbesondere bei sicheren, verzinslichen Geldanlagen nur noch eine mickrige Rendite von unter 0,5 Prozent erhalten. Dabei ist es gar nicht notwendig, sich mit diesen geringen Erträgen zufriedenzugeben, da es am Markt durchaus einige ertragreichere Alternativen gibt. Dazu gehören unter anderem Unternehmensbeteiligungen beziehungsweise Projektfinanzierungen, mittels derer Anleger Renditen im zweistelligen Prozentbereich erzielen können. Ein attraktives Angebot macht hier die MDM Group AG. Erfahrungen von Anlegern zeigen, dass sie beim Investment in vielerlei Hinsicht profitieren.

Sicherheit und Rendite sollten optimalen Mix darstellen

Die zwei Haupteigenschaften, auf die Anleger heutzutage großen Wert legen, sind Sicherheit und Rendite. Die optimale Kapitalanlage sieht für die meisten Investoren so aus, dass zum einen eine gute Sicherheit des investierten Kapitals vorhanden ist. Zum anderen sollte natürlich die Rendite stimmen und mindestens die aktuelle Inflationsrate übersteigen.

Am Markt befinden sich allerdings insbesondere aufgrund der aktuellen Niedrigzinsphase nur sehr wenige Anlageprodukte, die aus Sicht des Anlegers einen vernünftigen Mix aus guter Sicherheit und akzeptabler Rendite enthalten. Zu diesen wenigen Investments zählen insbesondere Unternehmensbeteiligungen mit Inflationsschutz, die vor allem über Nachrangdarlehen angeboten werden.

ZUM THEMA:

Wovon profitieren Investoren bei der Projektfinanzierung?

Die Projektfinanzierung, die beispielsweise über Nachrangdarlehen als Unternehmensbeteiligung stattfindet, bietet dem Anleger diverse Vorteile. So sind derartige Investments beispielsweise mit einem Inflationsschutz ausgestattet, weil es sich bei der Unternehmensbeteiligung um eine Sachwertanlage handelt. Sollte das Nachrangdarlehen mit einem festen Zins ausgestattet sein, bedeutet dies für den Anleger einen weiteren Vorteil, nämlich Kalkulationssicherheit. In diesem Fall ist der Ertrag nicht vom erzielten Gewinn des Unternehmens beziehungsweise von der Tragfähigkeit der Unternehmensbeteiligungen abhängig, sondern der Anleger erhält auf jeden Fall die ihm zugesagte Rendite.

MDM Group AG: Erfahrungen der Anleger

Die Projektfinanzierung gilt als sehr gutes Mittel, wie Anleger auch in einer Niedrigzinsphase gute Renditen erzielen können. Ein Manko besteht allerdings in vielen Fällen darin, dass genau solche Projektfinanzierungen über ein Nachrangdarlehen häufig nur institutionellen Anlegern oder Investoren mit einem hohen Kapitaleinsatz zugänglich gemacht werden. Die MDM Group AG hat jedoch erkannt, dass es auch für Privatanleger mit einem Kapitaleinsatz ab 5000 Euro möglich sein muss, von den genannten Vorteilen zu profitieren. Daher verschafft das Unternehmen Anlegern schon ab 5000 Euro Mindesteinlage Zugang zu solchen renditestarken Anlagen.

Die MDM Group ist als ein Unternehmen aus der Schweiz vor allem im Bereich des Handels mit Textilien, Sonder- und Restposten sowie Konkursware tätig. Dabei basiert das Geschäftsprinzip insbesondere darauf, dass solche Waren zu erheblich reduzierten Preisen von bis zu 90 Prozent unter den eigentlichen Großhandelspreisen gekauft werden. Daraus ergeben sich sehr hoch Gewinnmargen, wobei Anleger über nachrangige Darlehen die Möglichkeit haben, mittels einer festverzinslichen Vergütung in diese Geschäfte zu investieren.

Im Luxusautosegment wird sich die MDM Group in naher Zukunft ebenfalls engagieren. Für dieses Jahr ist zudem geplant, dass die MDM Group ihre Aktien an der Börse platziert. Dies wird bereits im zweiten Quartal 2017 und nicht erst, wie zuvor geplant, gegen Ende des Jahres stattfinden.
Mit der MDM Group AG können Anleger durch ein Nachrangdarlehen von einer sehr guten Rendite profitieren. Zudem ist das Investment schon ab 5000 Euro Mindesteinlage möglich und somit auch Privatanlegern zugänglich.
Datum: Mittwoch, 15. Februar 2017 15:57:29
Artikel: Drucken
Weiterleiten: