Lade Inhalte...
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalter dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
it berufe

Im Zeichen der Digitalisierung: Welche IT-Berufe auch in Zukunft gefragt sind

Die IT-Branche entwickelt sich stetig weiter und ist für zahlreiche Absolventen ein attraktives Berufsfeld. Die verschiedenen IT-Berufe bieten Hochschulabsolventen und Auszubildenden exzellente Karrierechancen.

Welche Berufsfelder bietet die IT-Branche?

Im Zeichen der Digitalisierung: Welche IT-Berufe auch in Zukunft gefragt sind
Ratbacher | Unternehmenssitz
IT-Experten werden sowohl als externe Berater als auch unternehmensinterne Spezialisten stark nachgefragt. Sie gelten als systematische Denker und Ansprechpartner für technische Probleme. Am Beispiel von gefragten IT-Berufen sieht man, dass ein fundiertes theoretisches Wissen sowie eine Leidenschaft für neue Technologien erforderlich sind. So ist man als Softwareentwickler für die Programmierung von Unternehmenssoftware, Apps oder Webseiten samt Webshops zuständig. Die Beherrschung moderner Programmiersprachen wird hierbei vorausgesetzt. Selbst Webdesign erfordert Programmierkenntnisse, insbesondere in HTML, und einen sicheren Umgang mit aktuellen Content-Management-Systemen.

Als Systemadministrator ist man hingegen für die Konfiguration von IT-Systemen zuständig. In der Praxis handelt es sich beispielsweise um die Einrichtung von Netzwerken und Betriebssystemen. Kann man im Laufe seiner Karriere mit speziellem Fachwissen glänzen, gibt es zahlreiche Aufstiegs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Verfügt man zum Beispiel über besondere Erfahrung und Führungsqualitäten, kann man als Projektmanager die Verantwortung für unterschiedlich komplexe IT-Projekte übernehmen. Ein IT-Architekt dagegen optimiert Prozesse und kümmert sich um Hardware- und Softwarelösungen.

Welche Zugangsvoraussetzungen benötigt man für eine Karriere im IT-Bereich?

Top-Beratung für IT-Berufe
Top-Beratung für IT-Berufe
Für eine Ausbildung im IT-Bereich benötigt man in der Regel einen mittleren Bildungsabschluss, der in wichtigen Kernfächern wie Mathematik überzeugen kann. Während der Ausbildung als Elektroniker für Informations- und Systemtechnik lernt man unter anderem, wie Computer und andere elektronische Anlagen funktionieren und wie Netzwerke aufgebaut werden. Wer also schon privat PC-Erfahrungen gesammelt hat, kann hier punkten. Interessiert man sich eher für Geräte aus der Ton-, Video- und Datentechnik, sollte man eine Ausbildung zum Informationselektroniker in Betracht ziehen. Es gibt zudem Ausbildungen mit einer kaufmännischen Ausrichtung, beispielsweise zum IT-Systemkaufmann. Eine Ausbildung für einen IT-Beruf dauert in der Regel drei bis dreieinhalb Jahre.

Möchte man nach dem Abitur studieren, bietet sich der Studiengang Informatik an, um später als IT-Spezialist arbeiten zu können. Für eine betriebswirtschaftliche Ausrichtung sollte man sich den Studiengang Wirtschaftsinformatik näher anschauen. Das Grundstudium an der Universität dauert drei Jahre und schließt mit dem Bachelor of Science ab. An einigen Fachhochschulen findet man zudem Fächer, die Informatik und Elektrotechnik kombinieren. Der Trend geht dort in Richtung duales Studium. Duale Studiengänge richten sich vor allem an Bewerber, die studieren wollen und trotzdem praktische Erfahrungen in einem Betrieb sammeln möchten. So werden zum Beispiel Informationstechnik, IT-Engineering und IT-Management als duales Modell angeboten. Genau wie beim herkömmlichen Studium wird eine Hochschulreife vorausgesetzt.

Spezialisierter Karriereberater für IT-Berufe

Spezialisten vermitteln Spezialisten
Spezialisten vermitteln Spezialisten
Die Auswahl an IT-Jobs ist groß und vielschichtig. Wer in der IT-Branche tätig ist oder Fuß fassen möchte und verschiedene Optionen für den nächsten Karriereschritt in Betracht zieht, wie beispielsweise ein Job bei einem IT-Dienstleister, klassisch in der Industrie oder auch an einem anderen Standort, hat die Möglichkeit, sich an einen professionellen Personalvermittler zu wenden und sich kostenfrei beraten zu lassen. Personalberater wie die Ratbacher GmbH haben sich auf IT-Berufe spezialisiert. Durch die fachliche Kompetenz im IT-Bereich kann jeder IT-Spezialist individuell beraten werden und erhält so eine wichtige Unterstützung für seine Karriereplanung. Statt allgemeiner Berufsberatungen bieten die Experten von Ratbacher konkrete Optionen in der IT-Branche. Denn Ratbacher arbeitet mit über 2.500 Unternehmen aus verschiedenen Branchen zusammen und gilt daher als einer der führenden IT-Personaldienstleister in der DACH-Region. Der Beratungsservice ist dabei kostenfrei und vertraulich.
Dank der Digitalisierung entstehen immer mehr IT-Berufe und IT-Experten werden branchenübergreifend gesucht. Wer in diesem Berufsfeld tätig ist, steht zunächst vor einer großen Auswahl an Job-Optionen. Die spezialisierten Personalberater von Ratbacher unterstützen IT-Experten bei ihrer Karriereplanung.
Artikel vom 30.8.2017
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalter dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum