advertorial logo

Der Goldpreis pro Gramm als wichtiges Kriterium

Eine wichtige Grundregel beim Goldkauf lautet, kleinere Stückelungen möglichst zu vermeiden. So verursacht beispielsweise ein Fünf-Gramm-Barren deutlich höhere Kosten, als wenn Anleger direkt einen 100-Gramm-Barren erwerben würden. Der Goldpreis pro Gramm ist auch dann ein entscheidendes Merkmal, wenn Sparer regelmäßig Gold erwerben möchten.

Kleine Stückelung beim Goldkauf senkt oft die Rendite

Beim Goldkauf gibt es einige Grundregeln, wie zum Beispiel, dass Anleger und Sparer kleinere Stückelungen im Bereich weniger Gramm möglichst vermeiden sollten. In dem Fall wird nämlich bares Geld verschenkt, was kontraproduktiv im Hinblick auf das Ziel der Anleger ist. Die Ursache dafür, dass beispielsweise der Kauf eines Fünf-Gramm-Barrens kostenintensiver und somit renditeschwächer als der Erwerb eines 100-Gramm-Barrens ist, besteht insbesondere im üblichen Kleinmengenzuschlag sowie in der Tatsache, dass das Edelmetall generell teurer wird, je kleiner die gekaufte Einheit ist. Selbstverständlich ist aber auch die Herstellung von beispielsweise 100 Ein-Gramm-Barren aufwendiger als die Produktion eines 100-Gramm-Barrens.

Goldpreis pro Gramm ist beim Goldsparplan entscheidend

Wer sich als Sparer bewusst für einen Goldsparplan entscheidet, sollte stets auf den Goldpreis pro Gramm achten, denn dieser ist von entscheidender Bedeutung. Grundsätzlich gilt, dass große Barren einen günstigen Goldpreis pro Gramm aufweisen, während der Preis pro Gramm bei kleineren Barren im Verhältnis schlechter ist. Ideal ist daher ein Goldsparplan, der mit der Durchschnittspreismethode arbeitet. In dem Zusammenhang profitieren Sparer nämlich vom sogenannten Cost-Average-Effekt, denn dank regelmäßiger und fester Einzahlungen kaufen Sparer mehr Gold bei niedrigeren Goldpreisen und etwas weniger Edelmetall bei höheren Preisen. So können mögliche Marktschwankungen zum Vorteil des Anlegers genutzt werden. Ein Unternehmen, welches bei seinen Goldsparplänen mit diesem Effekt arbeitet, ist die GOLDEN GATES EDELMETALLE GmbH.

Goldsparpläne von GOLDEN GATES verbriefen Vorteile für Sparer

Die GOLDEN GATES EDELMETALLE GmbH ist ein Familienunternehmen, das im Jahr 2012 gegründet wurde. Mittlerweile gehört das Unternehmen zu den renommiertesten Anbietern im Segment Edel- und Technologiemetalle. Ein Teil des Angebots ist der Goldsparplan, der sich insbesondere durch einen günstigen Goldpreis pro Gramm auszeichnet. Dies wird durch die Durchschnittspreismethode erreicht, sodass Sparer davon profitieren, dass die Goldbeschaffung unabhängig von der Höhe des monatlichen Beitrages nahezu zum Kilopreis erfolgt. GOLDEN GATES EDELMETALLE kauft demnach für seine Kunden beim Goldsparplan immer zum besten Goldpreis pro Gramm und wurde unter anderem dafür bereits im Vergleich von "Focus Money" mit der Bewertung "hervorragend" ausgezeichnet.
Über GOLDEN GATES EDELMETALLE können Sparer bereits ab monatlich 25 Euro in einen Goldsparplan investieren und so von einem günstigen Goldpreis pro Gramm profitieren. Durch den Cost-Average-Effekt wird von Schwankungen am Markt profitiert, sodass der Erwerb der Edelmetalle fast zum Kilopreis erfolgt.
Der Goldpreis pro Gramm als wichtiges Kriterium
Goldbarren kaufen
Goldmünzen kaufen
Goldmünzen kaufen
Datum: Montag, 24. Juli 2017 10:21:15
Artikel: Drucken
Weiterleiten:
verantwortlich i.s.d. TMG
Golden Gates Edelmetalle GmbH

Herr Constantin Behr
Demianiplatz 21/22
02826 Görlitz
Deutschland

USt-IdNr.: DE282912271
Steuernummer:
HRB 31095
Amtsgericht Dresden

T: 0049-3581-8467002
F: 0049-3581-8467000