advertorial logo

Gesellschaftsrecht richtig umgesetzt: Unternehmensverkäufe abwickeln



Einen adäquaten Nachfolger für ein Unternehmen zu finden, ist für den Inhaber meist schon schwierig genug. Geht es dann aber schließlich um den Verkauf der Firma, des Betriebsvermögens und gegebenenfalls sogar von Immobilien, übersteigt diese Aufgabe meist das Know-how beider Parteien. Ein Anwalt für Gesellschaftsrecht ist einem solchen Fall der richtige Ansprechpartner.

Herausforderungen beim Unternehmensverkauf

Beim Verkauf wechselt Geld den Besitzer und in diesem Zuge geht die Firma auf den neuen Inhaber über - so weit, so gut. Doch ist dies bei einem Unternehmensverkauf nicht so einfach zu beziffern. Wie viel sind Maschinen und Anlagen noch wert? Wie viel Pacht ist nach dem Verkauf zu zahlen beziehungsweise welchem Gegenwert entsprechen Gebäude und Grundstücke? Neben solchen Themen, die überwiegend den Kaufpreis bestimmen, stehen noch weitere, schwerwiegendere Fragen im Raum, insbesondere dann, wenn der Käufer die bestehende Firma übernimmt und beispielsweise als neuer Gesellschafter in die GmbH eintritt, während der bisherige Inhaber ausscheidet. Wer haftet für Schäden, die bereits vor dem Zeitpunkt des Übergangs verursacht wurden, die sich jedoch erst danach bemerkbar machen?

Die Haftung im Gesellschaftsrecht

Grundsätzlich gilt, dass der neue Gesellschafter ab dem Übergang des Unternehmens für alle Verbindlichkeiten haftet, auch wenn sie bereits vor seinem Eintritt entstanden sind. Es gibt in der Praxis allerdings die Möglichkeit, diese Art der Haftung vertraglich zu beschränken oder auszuschließen. So kann der Haftungsausschluss im Kaufvertrag vereinbart werden - er muss dann allerdings ins Handelsregister eingetragen und den Vertragspartnern mitgeteilt werden. Zudem lässt sich die Haftung für bereits entstandene Verbindlichkeiten ausschließen, indem der Firmenname wesentlich geändert wird. Dennoch gibt es im Gesellschaftsrecht zahlreiche Stolpersteine, die im Ernstfall schnell existenzbedrohende Ausmaße annehmen können.

Rechtliche Beratung durch Fachanwälte für Gesellschaftsrecht

Steht ein Unternehmensverkauf an, so sollten der Käufer und der Verkäufer eine professionelle Rechtsberatung in Anspruch nehmen. Bei einem solchen Geschäft geht es nämlich nicht nur darum, die Fallen des Gesellschaftsrechts zu umgehen, sondern auch steuer- und handelsrechtliche Vorgaben adäquat zu berücksichtigen. Löffler ist eine auf Gesellschafts-, Handels- und Steuerrecht spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei aus Erfurt, die ihren Mandanten eine umfassende Rechtsberatung in diesen Bereichen bietet. Die hoch spezialisierten Fachanwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater verfügen über jahrzehntelange Erfahrung und kennen sich selbst in den entlegensten Winkeln des Gesellschaftsrechts aus.
"Andere denken nach, wir denken vor" - frei nach Udo Lindenbergs Werk gehen die spezialisierten Fachanwälte der Kanzlei Löffler mit durchdachten Strategien und Kompetenz in den Bereichen Gesellschafts-, Handels- und Steuerrecht ans Werk und holen für ihre Mandanten das Beste aus ihrer Situation heraus.
Datum: Dienstag, 29. März 2016 13:42:17
Artikel: Drucken
Weiterleiten:
verantwortlich i.s.d. TMG
Löffler. Rechtsanwälte

Herr Frank Löffler
Juri-Gagarin-Ring 90
99084 Erfurt
Deutschland

USt-IdNr.: DE 150160624
Steuernummer:
Rechtsanwaltskammer Thüringen

T: 0049-361-65486210
F: 0049-361-65486226