advertorial logo

Wie Unternehmen mit Factoring ihre Liquidität sichern können

Im Finanzbereich hat Factoring in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen. Mit dem Verkauf ihrer Forderungen haben Unternehmen die Möglichkeit, die eigene Liquidität zu sichern und dafür zu sorgen, dass diese stets in ausreichendem Umfang vorhanden ist. Diese Tatsache ist sehr wichtig, denn eine ausreichende Liquidität ist die Grundlage dafür, dass Unternehmen ihre Verbindlichkeiten erfüllen können und somit als zahlungsfähig gelten. Eine mangelnde Liquidität kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass das betroffene Unternehmen Insolvenz anmelden muss.

Wie funktioniert Factoring in der Praxis?

Beim Factoring handelt es sich um den Verkauf von Forderungen, die entweder aus Warenlieferungen oder Dienstleistungen gegenüber einem Dritten resultieren. Meistens sind es spezielle Factoring-Institute, die diese Forderungen von anderen Unternehmen ankaufen. Der generelle Vorteil für das verkaufende Unternehmen besteht darin, dass dieses nicht erst bis zur Bezahlung der offenen Forderungen warten muss, sondern durch den Verkauf sofortige Liquidität erhält.

Innerhalb des zwischen Factoring-Geber und Factoring-Nehmer vereinbarten Limits trägt der Ankäufer das gesamte Ausfallrisiko, sodass sich das verkaufende Unternehmen darum nicht mehr kümmern muss. Beim Factoring handelt es sich allerdings nicht ausschließlich um eine reine Unternehmensfinanzierung; darüber hinaus profitieren die verkaufenden Unternehmen von einem umfangreichen Schutz vor Forderungsausfällen. Zudem übernehmen die meisten Factoring-Institute auf Wunsch des Kunden das gesamte Forderungsmanagement, welches beispielsweise auch das Mahn- und Inkassowesen beinhaltet.

Den Online-Factoring-Rechner der AKTIVBANK nutzen

Viele Unternehmen wissen zwar, dass Factoring zum Erhalt ihrer Liquidität beiträgt, möchten aber auch wissen, was dies in konkreten Zahlen bedeutet. Die AKTIVBANK bietet daher einen Online-Factoring-Rechner an. Mit diesem haben Kunden die Möglichkeit, innerhalb von lediglich drei Minuten den eigenen Liquiditätsgewinn und auch die ausschlaggebenden Kostenfaktoren zu ermitteln. Eine solche Kostentransparenz ist bisher noch bei keinem anderen Factoring-Anbieter zu finden. Der Kunde kann sich entscheiden, ob er ausschließlich den Liquiditätsgewinn berechnen oder den noch ausführlicheren Factoring-Rechner nutzen möchte.

Bei diesem Online-Factoring-Rechner sind zunächst einige Angaben zu machen, zum Beispiel der Jahresumsatz, das durchschnittliche Zahlungsziel in Tagen und die Branche, in dem das Unternehmen tätig ist. Auf Basis dieser Angaben wird zunächst der individuelle Liquiditätsgewinn berechnet. Anschließend können noch weitere Selektionen vorgenommen werden, zum Beispiel, welchen Service der Kunde vom Factoring-Anbieter wünscht. Konzentration und eigene Bonitätseinschätzung des verkaufenden Unternehmens sind ebenfalls anzugeben. Auf dieser Grundlage erhält der Interessent dann neben dem Liquiditätsgewinn auch den Zinssatz und die Gebühr in Prozent angezeigt, also die Kosten des Factorings.

Die speziellen Vorteile beim Factoring über die AKTiVBANK AG

Neben generellen Vorteilen, insbesondere dem Liquiditätsgewinn, dem Ausfallschutz und dem Forderungsmanagement, gibt es bei der AKTIVBANK noch weitere spezielle Anreize. Einer dieser exklusiven Vorteile besteht darin, dass eine Auszahlung des Forderungsgegenstandes von 100 Prozent erfolgt. Bei den meisten anderen Factoring-Instituten erhalten die verkaufenden Unternehmen lediglich 80 bis 90 Prozent des Rechnungsbetrages. Nachdem ein Ansparen von circa zehn Prozent des Factoring-Rahmens, der individuell mit der AKTIVBANK vereinbart wird, erfolgt ist, erhalten die Unternehmen jährlich die vollen 100 Prozent des Rechnungsbetrages ausgezahlt.

Ein weiterer spezieller Vorteil des Full-Service-Factorings über die AKTIVBANK besteht darin, dass auf nicht angekaufte Rechnungen eine reduzierte Factoring-Gebühr erhoben wird, was die AKTIVBANK AG auch als FairPay-Vorteil bezeichnet. Demzufolge muss der Kunde keine Prüfgebühren für abgelehnte Limits zahlen. Außerdem profitieren Kunden davon, dass sie selbst entscheiden können, welches Volumen an Liquidität auf Basis der durch das Factoring zur Verfügung gestellten Gesamtliquidität benötigt wird. Daher erfolgt auch nur auf den abgerufenen Betrag eine Zinsberechnung.
Factoring stellt ein sehr probates Mittel für Unternehmen dar, die eigene Liquidität fortlaufend zu sichern. Einige spezielle Vorteile und einen umfangreichen Service bietet die AKTIVBANK. Dazu gehört zum Beispiel der Online-Factoring-Rechner, mithilfe dessen Interessenten die Gelegenheit haben, ihren Liquiditätsgewinn und sämtliche Kosten innerhalb weniger Minuten zu ermitteln.

Key-Visual
Datum: Donnerstag, 10. Dezember 2015 17:51:31
Artikel: Drucken
Weiterleiten:
verantwortlich i.s.d. TMG
AKTIVBANK AG

Herr Sven Zirkel
Stuttgarter Straße 20-22
75179 Pforzheim
Deutschland

USt-IdNr.: 4140130020
Steuernummer:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin)

T: 0049-7231-444360
F: 0049-7231-44436104