Lade Inhalte...
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalter dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.
Fachanwalt für Arbeitsrecht Hamburg

Fachanwalt für Arbeitsrecht: In Hamburg beraten erfahrene Juristen

Eine Abfindung kann nach einer erfolgten Kündigung dazu beitragen, dass die finanzielle Existenz bis zur Aufnahme einer neuen Anstellung aufrechterhalten werden kann. Umso wichtiger ist es, über die Höhe zu verhandeln. Umfassend beraten kann dazu ein erfahrener Fachanwalt für Arbeitsrecht. In Hamburg hilft eine renommierte Kanzlei weiter.

Viele Kündigungsschutzklagen enden vorzeitig mit einem Vergleich

Fachanwalt für Arbeitsrecht: In Hamburg beraten erfahrene Juristen
Kanzlei Kitzmann in Hamburg
Nach einer Kündigung hat der Arbeitnehmer die Möglichkeit, durch eine Kündigungsschutzklage auf den Fortbestand des Arbeitsverhältnisses zu klagen. Ist die Klage erfolgreich, dann stellt das Gericht die Unwirksamkeit der Kündigung fest. Doch die wenigsten Kläger erreichen tatsächlich ihr Ziel. Das hat zunächst nichts damit zu tun, dass ihnen kein Recht zugesprochen werden kann. Dazu kommt es nämlich in den meisten Fällen überhaupt nicht. Der größte Teil der Klagen endet mit einem Vergleich. Die meisten Arbeitnehmer sowie Arbeitgeber stimmen diesem auch zu, denn dies ist für beide Seiten durchaus vorteilhaft.

Der Vorteil für Arbeitgeber liegt insbesondere darin, dass durch eine vorzeitige Beendigung des Verfahrens dem Risiko aus dem Weg gegangen werden kann, dass das Gericht die Kündigung doch noch für unwirksam erklärt. Damit müsste der Arbeitgeber auch rückwirkend das Gehalt nachzahlen. Auf der anderen Seite möchten Arbeitnehmer eine möglichst hohe Abfindung durchsetzen. Den wenigsten Klägern geht es tatsächlich um eine Weiterbeschäftigung, zumal das Arbeitsverhältnis durch Aussprache der Kündigung in der Regel so zerrüttet ist, dass diese ohnehin nicht mehr möglich wäre. Vielmehr geht es darum, die finanziellen Einbußen, die durch eine Kündigung entstehen, durch die Abfindung abzumildern. Eine Klage auf Abfindung ist allerdings nicht möglich, sodass Arbeitnehmern nur der Weg über die Kündigungsschutzklage verbleibt.

Höhe der Abfindung bietet Verhandlungsspielraum

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht Peter Kitzmann
Rechtsanwalt für Arbeitsrecht Peter Kitzmann
Ein halbes Bruttomonatsgehalt pro Jahr der Betriebszugehörigkeit wird häufig als reguläre Abfindungshöhe angesehen. Je länger das Arbeitsverhältnis bestand, desto höher kann somit dieser Betrag ausfallen. Allerdings ist zu beachten, dass die Abfindung stets verhandelbar ist. Beiden Parteien bietet dies somit einen Verhandlungsspielraum, der nicht ungenutzt bleiben sollte. Immerhin dient die Abfindung dem Arbeitnehmer als vorübergehende Absicherung. Grundsätzlich kann an dieser Stelle gesagt werden, dass die Chance auf eine hohe Abfindung steigt, je besser die Argumente des Arbeitnehmers sind, den Prozess ohne Vergleich zu gewinnen.

Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht gilt an dieser Stelle als wichtiger Ansprechpartner, um entsprechende Argumente auszuarbeiten und vorzutragen. Die Kanzlei Kitzmann & Partner hat sich auf alle Fragen des Arbeitsrechts spezialisiert und kennt nicht nur die Argumente der Arbeitnehmerseite, sondern auch jene der Arbeitgeber. Dieser Umstand liefert eine gute Grundlage für den Verhandlungserfolg.

Fachanwalt für Arbeitsrecht in Hamburg: Bei Kitzmann & Partner beraten Spezialisten

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht Philipp Kitzmann
Rechtsanwalt für Arbeitsrecht Philipp Kitzmann
Die Kanzlei Kitzmann & Partner ist eine auf das Arbeitsrecht spezialisierte Kanzlei mit Sitzen in Hamburg und Berlin. Von dort aus sind die Juristen der Kanzlei bundesweit für ihre Mandanten tätig. Durch die Spezialisierung verfügen die Juristen über die notwendige Fachkompetenz sowie über eine langjährige Rechts- und Branchenerfahrung, um gemeinsam mit ihren Mandanten praktikable Lösungen zu erarbeiten.

Alle Juristen der Kanzlei verfügen als Fachanwälte über entsprechende Qualifikationen und die notwendige Erfahrung, um die Rechte der Mandanten gerichtlich sowie außergerichtlich durchsetzen zu können. Die Fachanwälte beraten Mandanten von der Begründung über die Aufhebung bis zur Abwicklung und Kündigung von Arbeitsverhältnissen ebenso wie bei juristischen Fragen zum Zeugnis oder den Arbeits- oder Urlaubszeiten. Bei allen arbeitsrechtlichen Problemstellungen zählen sie bei Arbeitnehmern wie Arbeitgebern seit vielen Jahren zu den renommierten Anlaufstellen.
Die Kanzlei Kitzmann & Partner wurde im Jahr 1930 gegründet und zählt damit zu den ältesten Anwaltskanzleien Deutschlands. Dank langjähriger Erfahrung und der Spezialisierung auf das Arbeitsrecht sind die Fachanwälte der Kanzlei gefragte Ansprechpartner, wenn es um die Durchsetzung von arbeitsrechtlichen Belangen geht.
Artikel vom 29.8.2017
ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Sämtliche Inhalter dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt dieser Seite ist nicht die Frankfurter Rundschau verantwortlich.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum